Umweltschonende Kühlung mit CO2

Quelle: tkv transport-Kälte-Vertrieb GmbH

Sie kommen nachts oder in den frühen Morgenstunden, wenn die Stadt noch schläft.

Kühlfahrzeuge, die Supermärkte in innerstädtischen Wohngebieten anfahren, sind wenig beliebt – auch wenn sie die beliebten Aufbackbrötchen anliefern. Aufgrund der hohen Lärmemissionen herkömmlicher Kühlmaschinen suchen Kommunen und Spediteure deshalb immer wieder nach Lösungen, um diese störenden Lärmquellen einzudämmen. Eine technische Möglichkeit sind „SLX Whisper“-Kühlaggregate von Thermo King mit sehr guten Dämmeigenschaften, die den Geräuschpegel erheblich reduzieren. Einen Schritt weiter geht die neuartige CryoTech-Kühltechnologie von Thermo King. Sie basiert auf der nahezu lautlosen Kühlung mit dem umweltfreundlichen Kühlmittel CO2. In Skandinavien und den Niederlanden kommt CryoTech bereits seit rund 5 Jahren zum Einsatz. In Deutschland hingegen steht die Einführung noch am Anfang. Thermo King und tkv forcieren den Einsatz dieser umweltschonenden Technologie und haben sie im vergangenen Jahr einigen Kunden bereits vorgeführt. Mit Erfolg: Denn seit Januar 2013 setzt der langjährige tkv-Kunde Bodan auf CryoTech. Der Großhändler für ökologische Lebensmittel aus dem Bodenseeraum geht so mit gutem Beispiel voran.

 

Das Unternehmen aus Überlingen hat zwei Auflieger aus seiner Flotte mit Thermo King CO2-Aggregaten ausstatten lassen und fährt mit den Kühlsattelzügen täglich den Münchner Großmarkt an, der sich – historisch bedingt – in einem dicht besiedelten innerstädtischen Wohnviertel befindet (siehe auch extra Artikel in dieser fahrenheit).Bereits vor einem Jahr hatte der gemeinwohlorientierte Händler Bodan zwei Trailer mit geräuschreduzierten „Flüster“-Aggregaten der Serie SLX-Whisper ausgestattet. „Die Anschaffung der CryoTech-Kühlmaschinen ist für uns der nächste konsequente Schritt“, erklärt Bodan-Logistikleiter Dieter Hallerbach. Die Versorgung der CO2-Aggregate mit Kühlmittel ist indes gewährleistet: Denn pünktlich zur Inbetriebnahme der zwei neu bestückten Trailer hat auf Initiative von tkv Münchens erste öffentliche CO2-Tankstelle eröffnet: In Sichtweite der Münchner tkv-Niederlassung im Gewerbegebiet Garching. Den Kühlmaschinen-Service erledigt selbstverständlich das örtliche tkv-Team, das stolz auf den Einsatz der innovativen Kühltechnologie ist.

 

 „Mit den neuen Kühlmaschinen reduzieren wir die Lärm- und Emissionsbelastung und können unsere Zielmärkte auch in sensiblen Bereichen wie Wohngebieten jederzeit anfahren“, erklärt Fuhrparkleiter Steffen Wolf. „Zudem rechnen sich die Investitionen in diese umweltschonende Technologie langfristig – nicht zuletzt durch die Einsparungen bei den Kraftstoffkosten.“ tkv-Geschäftsführer Herwig Kiesling fügt hinzu: „Die Firma Bodan ist brachenweit bekannt für den verantwortlichen Umgang mit Ressourcen und ihre ökologische Orientierung. Der Naturkosthändler ist unser erster Kunde, der auf die neuen Kühlaggregate setzt – und damit auch einer der Pilotanwender der neuen Technologie.“

 

Weitere Infos finden Sie unter: