Umstellung auf HVO-Kraftstoff

Bei der Betankung der Dieselfahrzeuge setzt BODAN seit Mai 2016 auf einen nachhaltigen Diesel-Ersatz

und hat eigens dafür eine Tankstelle auf dem Betriebsgelände umgestellt. Der sogenannte

HVO-Kraftstoff (Hydrogenated Vegetable Oils) besteht aus hydrierten Produktionsabfällen

und Pflanzenölen und kommt ohne fossile Komponenten aus. Diesen Kraftstoff nutzt

BODAN am Standort Überlingen für alle Dieselfahrzeuge.

HVO-Kraftstoffe sind keine finale Lösung, aber eine Brückentechnologie, die von den

fossilen Brennstoffen wegführt – vorausgesetzt, sie werden (wie der von BODAN eingestzte

HVO-Kraftstoff) überwiegend auf Basis von Abfällen erzeugt und machen daher dem

Lebensmittelanbau oder dem Tropenwald keine Flächen streitig.

Mit HVO reduziert sich

  1. a) der Ausstoß von CO2 um 50% im Vergleich zum fossilen Dieselantrieb,
  2. b) der von Feinstaub und Stickoxiden um mehr als 30%.

Technisch gesehen sind nur geringe Anpassungen an Fahrzeugen und Tankstellen nötig.

Somit können wir uns vom fossilen Brennstoff Diesel ganz einfach verabschieden.