Umstellung auf CO2-Kühlung

Bei der Transportkühlung setzt BODAN auf eine innovative Technologie, die anstelle von

Diesel mit natürlichem CO2 arbeitet. Sie stößt 75% weniger CO2 aus als konventionelle

Dieselsysteme. Darüber hinaus entstehen keine NOx-Emissionen (Stickoxide) oder andere

Abgase.

Das CO2 kommt aus einer natürlichen Kohlensäurequelle in der Vulkaneifel und aus einer

Mineralwasserquelle bei Rottenburg.

Seit 2013 werden alle neu angeschafften Auslieferfahrzeuge mit diesen CO2-Kühlaggregaten

ausgerüstet. Bis Ende 2016 hat BODAN 30% des Fuhrparks auf CO2-basierte

Transportkühlung umgestellt.